Roberto schwarz

Finanzierung der Fräse zur Herstellung der Radnabenkappen vorerst gescheitert

Nur kurz zur Info und zu dem Stand unseres Startups Steelmonster: Wie Ihr vielleicht wisst, benötigen wir für die Produktion der Radnabenkappen 1 Maschine (Fräse), um Alle PKW´s anbieten zu können. Diese Fräse ist recht teuer und wir benötigen einen Investoren. In den letzten Wochen sah es sehr gut aus. Leider müssen wir diesem Investoren dessen Angebot ablehnen. Die Philosophie von Steelmonster lautet: Wer in unserem Team arbeiten möchte darf gerne mitverdienen aber nicht ausbeuten, bevor auch nur ein Finger gekrümmt wurde. Auf solche sog. Business Angel (auf Deutsch Engel, nicht Dämon) können wir verzichten. Wir arbeiten weiter an einer Lösung und hoffen, bald alle PKW´s mit Euren Designs bestücken zu können. Danke!

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

Zeige Soziale Netze
Versteckte Soziale Netze